A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z


Erdöl

Erdöl (Rohöl) ist ein in der Erdkruste eingelagertes, mit mehr als 17.000 Bestandteilen (hauptsächlich aus Kohlenwasserstoffen) bestehendes Stoffgemisch. Es wird derzeit von der Menschheit fast ausschließlich als fossiler Brennstoff benutzt. Erdöl ist der wichtigste Ausgangsstoff der petrochemischen Industrie, die u.a. auch Kunststoffgranulat daraus herstellt.


Essbare Folie

Diese Folie ist essbar und kaltwasserlöslich ( bis 60 Grad ). Sie wurde entwickelt um einfache Dosiermöglichkeiten für Lebensmittelzusatzstoffe zu schafften.


Ethylen

Ethylen ist ein farbloses, schwach süßlich riechendes, explosives und brennbares Gas. Es ist der Ausgangsstoff zur Herstellung von Polyethylen.


EVA

Ethylen-Vinylacetat-Copolymere. Die Produkte werden aus Ethylen und Vinylacetat durch Copolymerisation gewonnen. Der Anteil an Vinylacetat kann sehr schwanken und von wenigen Prozentanteilen bis weit über 50 % liegen. Mit höheren Vinylacetatanteilen nehmen die elastischen Eigenschaften zu. Bei Stretchfolien aus PE-LD werden Dehnbarkeit und Elastizität erhöht. Auch bei Folien für die medizinische Verpackung verbessert ein Anteil von EVA im Polyethylen die mechanischen Eigenschaften.


Extruder

Der Extruder (Schneckenstrangpresse, Schneckenpresse) ist eines der wichtigsten Geräte zur Verarbeitung von thermoplastischen Kunststoffen. Das Kunststoffgranulat wird kontinuierlich aufgescholzen und mittels einer oder mehrerer Schnecken zum Ausgang des Extruders (zylinderähnliches Aussehen) gefördert. Die Schmelze wird dann über ein Werkzeug ausgetragen, das für die Formgebung des Thermoplasten zu Halbzeug oder zu fertigen Kunststoffteilen (u.a. auch Folien) sorgt.


 
Copyright © SOKUFOL FOLIEN GmbH